Sonntag, 17. Oktober 2021
   
Zurück zur
Übersicht
 
Fragen zur Veranstaltung

Thema
interessiert mich
 
Teilnahme-
bedingungen

Termin
verpasst?


Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden. Wir informieren Sie gerne über den Folgetermin. Sie können aber auch nachträglich die Veranstaltungsunterlagen bestellen.

Werkzeuge für die Qualitätssicherung im Labor - Kalibrierung


Eckdaten der Veranstaltung


Auch als Inhouse-Seminar


Teil eines Weiterbildungsstudiengangs
  • Termin: Montag, 11. Oktober 2021
  • Uhrzeit: 10:00-17:30
  • Teilnahmegebühr: 519,00 € (617,61 € inkl. MwSt.)
  • Veranstaltungsort: World Wide Web
  • Veranstaltungscode: OSAQS-1-a
Hinweis: Dieser Seminartag ist Teil der mehrtägigen Veranstaltung "Werkzeuge für die Qualitätssicherung im Labor".


Zielgruppe

Angesprochen werden Laborleiter/innen, Mitarbeiter/innen und Qualitätsbeauftragte aus Laboratorien und Prüfeinrichtungen, in deren Aufgabenbereich die interne und externe Qualitätssicherung fällt, d.h. die ihre Ergebnisse, Prüfverfahren oder Kalibrationen absichern, validieren und auswerten müssen und sich über die unterstützenden Werkzeuge und Tools informieren möchten.

Lerninhalte

Begriffe und deren Bedeutung in der Kalibration, praktische Vorgehensweisen bei der externen Kalibration, der Kalibration mit internem Standard und der Kalibration in der Matrix, Beurteilung einer Kalibration

Referent(en)

Annette Loock
(Lebensmittelchemikerin)
Frau Loock ist QM-Systemberaterin in freiberuflicher Tätigkeit. Zuvor war sie langjährig für das Universitätsklinikum Bonn im Bereich Qualitäts- und Risikomanagement tätig. Hier betreute sie unter anderem Institute, Abteilungen und Forschungsbereiche bei Akkreditierungen auf Basis der DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 15189, der DIN EN ISO/IEC 17025 sowie der DIN EN ISO/IEC 17020. Seit 2012 ist sie bestellte Begutachterin der DAkkS im Bereich der DIN EN ISO/IEC 17025.

Programm

11.10.2021 | Kalibrierung | Loock

Kalibrierung - Begriffe und Regelwerke
  • Was versteht man unter Korrelation, Regression, Kalibration, Korrelations- und Regressionskoeffizienten, Linearität und Arbeitsbereich?
  • Kalibriermodelle, Kalibriermethoden und Regelwerke / Literatur

Kalibrierung und deren praktische Umsetzung
  • Vorbereitung, Durchführung und Bewertung einer Kalibrierung nach den Empfehlungen von Regelwerken wie DEV, AQS, Merkblätter etc.
  • Residuenanalyse und Auffälligkeiten in der Kalibration
  • Statistische Kennwerte aus der Kalibrierung, ihre Bedeutung und deren Bewertung (Varianzenhomogenität, Reststandardabweichung, Verfahrensstandardabweichung, Verfahrensvariationskoeffizient, Vertrauens- und Prognosebereich)
  • Objektive Beurteilung bei Verdacht auf Nichtlinearität bzw. Ausreissersituation in der Kalibrierung

Kalibrierung und deren Grenzen im unteren Arbeitsbereich
  • Nachweis-, Erfassungs- und Bestimmungsgrenze nach DIN 32645
  • Alternative Bestimmungsmethoden der Nachweis- und Bestimmungsgrenze

Störpotentiale und deren Berücksichtigung in der Kalibrierung
  • Wozu kann ein interner Standard dienen? Wie wird mit internem Standard kalibriert?
  • Einflüsse der Matrix auf die Kalibrierung und deren mögliche Berücksichtigung durch Kalibrieren in der Matrix (Standardaddition)

Zurück